Rathaus Rheinmünster – Helau, Helau, Helau – Rathaus Rheinmünster fest in Narrenhand

Veröffentlicht am

Rund zweihundertfünfzig „Narren“ stürmen bei trockenem Wetter das Rathaus im Ortsteil Schwarzach.
Begehrt war der Rathausschlüssel.
Mit geballten Kräften brachten die Fastnachter den Eingangsschlüssel in ihre Gewalt.

Die Greffner Waldmännle gemeinsam mit den Hohlerwald Dämonen, Rhing Daifl Stollhofen, Stollhofener Altrheindämone, Rhingschnooge-Hexe, Narrenclub Greffern, Sellinger Pold(t)ergeister, Dreiviertelsnarren Schwarzach, Schwarzacher-Klosterteufel und die Schwarzacher Strossekracher entwendeten den großen
„Toröffner“ für die Rathauspforte.

Bürgermeister Helmut Pautler und Pfarrer Manfred Woschek begrüßten erstmals mit ihren Teams gemeinsam die Narren. Die Vertreter der Seelsorgeeinheit Rheinmünster überraschten die Narrenschar mit einem selbst gedichteten Liedtext zur Melodie von „Ein Jäger aus Kurpfalz“. Der neue Text handelte von einem Reh, welches sich in ein Gasthaus im Ortsteil Schwarzach von einer Drückjagd „geflüchtet“ hat.

Mit Geschick, Humor und Spaß nahmen Bürgermeister Helmut Pautler und Standesbeamtin Lisa Fichtner an den vorbereiteten Spielen teil.

 

Nach dem Motto „Der Hut steht uns gut“
vom Cowboyhut bis zum Zylinder –den Hut wollte ich doch schon immer mal anziehen“ stimmten sich die Rathausbediensteten auf den Schmutzigen Donnerstag ein.

In der Festhalle wurde gemeinsam mit Rathauschef Helmut Pautler und Pfarrer Manfred Woschek der Schmudo kräftig gefeiert.

 

 
Auch die kleinen „Hemdklunkerle“ der Kindertagesstätte Schwarzach stürmten am SchmuDo (= Schmutziger Donnerstag) mit lauten Helau ins Rathaus und schnitten kurzerhand dem Bürgermeister die Krawatte ab.

 
Auch die kleinen Narren in den Kindertagesstätten Söllingen, Stollhofen und Greffern freuten sich über Besuch der Gemeindeverwaltung.

In der Kita Stollhofen wurde Bürgermeister-Stellvertreter Dieter Brombacher mit einem kräftigem Helau empfangen.

 
Auch die kleinen „Narren“ der Söllinger Kita warteten auf Bürgermeister-Stellvertreter Dieter Brombacher, um mit ihm den Schmudo zu feiern.

 
Am Faschingsdienstag wurde das Gemeindeoberhaupt gemeinsam mit den Waldmännle in der närrischen Kindertagesstätte in Greffern begrüßt.

 
Die Greffner Waldmännle überreichten den Kindern zur Erweiterung des „Kita-Fuhrparks“ zwei schwarze Bobby-Quads und einen grünen Bobby-Traktor.

Das Kita-Team mit Kindern und Bürgermeister Helmut Pautler bedankten sich mit einem kräftigen Helau für die großzügige Spende der Greffner Hasträger. Vom Kita-Team erhielten die Waldmännle zur Stärkung einen selbst gebackenen Kuchen.