Wissenswertes aus der Gemeinderatssitzung vom 08.04.2019

Veröffentlicht am

Erweiterung und Umbau Verwaltungsgebäude; Vergabeverfahren für öffentliche Aufträge (VgV); Vergabe Planungsleistungen

Auf Empfehlung der Gemeindeprüfungsanstalt Baden-Württemberg wurden die Honorarleistungen für die Erweiterung und den Umbau des Verwaltungsgebäudes entsprechend der Vergabeordnung EU-weit ausgeschrieben.
Das Vergabeverfahren wurde durch das Büro Klotz und Partner GmbH, Stuttgart durchgeführt.

Bei der Auswertung wurde das Architekturbüro Bernd Bistritz, Rheinstetten mit der höchsten Punktzahl ermittelt. Einstimmig bei einer Enthaltung beschloss der Gemeinderat, die Planungsleistungen der Leistungsphasen 5 – 9 der Honorarordnung (HOAI) für die Erweiterung und Umbau des Verwaltungsgebäudes an Bernd Bistritz, Architekten, Rheinstetten zu vergeben. Die Verwaltung wurde beauftragt, den Architektenvertrag auf der Grundlage des vorliegenden Honorarangebotes abzuschließen.

 

Straßenbenennung für das Baugebiet „Beim alten Steinwerk“

Für die neu geschaffenen Baugrundstücke im Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Beim alten Steinwerk“ im Ortsteil Greffern ist die Benennung eines Straßennamens und die Zuteilung von Hausnummern erforderlich.

Die Hausnummern der Grundstücke an Pfarrstraße, Ringstraße und Seerosenweg gelegen, werden weitergeführt. Für die neu zu errichtende Erschließungsstraße im Baugebiet beschloss der Gemeinderat einstimmig die Straßenbezeichnung „Beim Steinwerk“.