Übernahme der technischen Betriebsführung beim Zweckverband „Am Alten Brunnen“

Veröffentlicht am

Die Stadtwerke Bühl haben zum 01. Oktober 2019 die technische Betriebsführung beim Zweckverband Gruppenwasserversorgung „Am Alten Brunnen“, der für die Trinkwasserversorgung der Stadt Lichtenau (außer Muckenschopf) und der Gemeinde Rheinmünster (außer Baden-Airpark) verantwortlich ist, übernommen. Die Stadtwerke haben sich bei der europaweiten Ausschreibung durchgesetzt und sind nun für sämtliche Anlagen rund um die Wassergewinnung, Wasseraufbereitung und Wasserverteilung sowie die Netze und Wasserleitungen zuständig. Sie übernehmen damit die Verantwortung für die Trinkwasserversorgung von insgesamt 11.700 Einwohner.

Bisher hat der Zweckverband selbst die technische Betriebsführung verantwortet. Doch aufgrund steigender regulatorischer Anforderungen und der Tatsache, dass der langjährige Wassermeisters Dieter Ludwig im März kommenden Jahres in Ruhestand geht, haben sich die Stadt Lichtenau und die Gemeinde Rheinmünster entschieden, die Aufgaben auszuschreiben, um die Trinkwasserversorgung langfristig und sicher aufzustellen. „Wir haben über Monate Stellen ausgeschrieben und keine geeigneten Bewerber gefunden“, erklärt Bürgermeister Helmut Pautler aus Rheinmünster. Und Lichtenaus Bürgermeister Christian Greilach ergänzt: „Angesichts der regulatorischen Anforderungen ist es absolut sinnvoll, mit den Stadtwerken Bühl einen Dienstleister mit großer Erfahrung und Know-how zu beauftragen und somit Kräfte zu bündeln.“

„Wir freuen uns sehr, dass die Stadtwerke Bühl die Ausschreibung gewonnen haben und nun den Zweckverband unterstützen“, betont Pautler bei der offiziellen Vertragsunterzeichnung gemeinsam mit Greilach und den beiden Geschäftsführer der Stadtwerke Bühl, Rüdiger Höche und Rainer Liebich. „Die Stadtwerke haben im Bereich der Trinkwasserversorgung eine sehr hohe Kompetenz und erfahrene Mitarbeiter. Hinzu kommt, dass sie die Gegebenheiten vor Ort und alle Anlagen kennen“, stellt Pautler heraus. Darüber hinaus wird mit Manfred Schäfer ein erfahrener Mitarbeiter des Zweckverbands das Stadtwerke-Team ergänzen und wie bisher stets vor Ort sein.

Im Zentrum der Wasserversorgung steht das zwischen Rheinmünster und Lichtenau an der L75 liegende Wasserwerk „Am Alten Brunnen“ mit Filter- und Enthärtungsanlage. Von dort werden über rund 130 Kilometer Wasserleitung die Kunden auf einer Gesamtfläche von über 60 Quadratkilometer versorgt. Im vergangenen Jahr wurden 584.000 Kubikmeter Trinkwasser durch den Zweckverband geliefert.

„Die Anlagen und die gesamte Wasserversorgung befinden sich in einem hervorragenden Zustand“, betont Höche und Liebich macht deutlich, dass der Zweckverband und die Stadtwerke Bühl über die kommunale Kooperationsgemeinschaft SchwarzwaldWASSER schon seit Jahren enge Verbindungen haben. „Insgesamt beschäftigen wir bei den Stadtwerken Bühl sechs Mitarbeiter im Bereich Bau und Betrieb des Wassernetzes sowie weitere fünf Mitarbeiter im Bereich Wassergewinnung, -speicherung und -aufbereitung“, erklärt Höche.

Für die Kunden ändert sich durch den Wechsel in der technischen Betriebsführung nichts. Die zentrale Notrufnummer bleibt gleich: 07227-3005. Als Ansprechpartner bei allen Fragen rund um die Wasserversorgung stehen bei den Stadtwerken Bühl Giuseppe Saverino und Klaus Linz zur Verfügung unter Telefon-Nummer: 07223-9460.