Sanierungsbeginn Scheidgrabenbrücke, Ortsteil Stollhofen

Veröffentlicht am

Im Zuge der regelmäßig durchgeführten Brückenprüfungen auf Gemarkung Rheinmünster wurde festgestellt, dass die Stahllängsträger der Rad- und Gewegbrücke über dem „Scheidgraben“ (Scheidgrabenbrücke) im Ortsteil Stollhofen im Auflagerbereich flächige Beschichtungsausbrüche mit Rostbildung aufweisen. Infolge der einsetzenden Querschnittsminderung der Stahlprofile muss daher ein neuer Oberflächenschutz hergestellt werden. Gleichzeitig ist das Füllstabgeländer neu zu beschichten. Die Dauerhaftigkeit des Holzbohlenbelags ist ebenfalls nicht mehr gegeben, dieser soll durch dauerhafte Bohlen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) ersetzt werden.

Mit der Ausführung der Sanierungsarbeiten wurde die Firma Arthur Hörig GmbH, Bischweier, beauftragt. Mit der Einrichtung der Baustelle wird Ende der 36. KW begonnen, die Sanierung der Brücke wird voraussichtlich fünf Wochen dauern. Mit der Fertigstellung ist ab der 42. KW zu rechnen. In dieser Zeit kann die Brücke nicht genutzt werden, die Umleitung erfolgt über die Landesstraße L75.