Sanierung der Innenbeleuchtung der Grundschule Greffern

Veröffentlicht am

Die Klassenzimmer, Nebenräume, Toilettenanlagen und Flure in der Grundschule Greffern waren bisher mit „veralteten“ Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren ausgestattet. Nach der Erstellung eines Beleuchtungskonzepts, wonach die Bestandsbeleuchtung durch LED ausgetauscht werden sollen, wurde über den Projektträger Jülich ein Antrag im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative gestellt. Umrüstungen wurden dabei mit bis zu dreißig Prozent der zuwendungsfähigen Kosten bezuschusst. Bei dem Beleuchtungskonzept wurden die Vorgaben für den Förderantrag berücksichtigt. Die Montage der neuen Beleuchtung konnte im Januar dieses Jahres abgeschlossen werden.

Für die Umrüstung der Beleuchtung erhält die Gemeinde Rheinmünster Zuwendungen aus den Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative. Der Zuschuss beträgt 15.715 Euro.

Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.