Öffentliche Bekanntmachung vom 27.05.2020 über das Nichtbestehen der UVP-Pflicht Flurbereinigung Achern-Önsbach (Pulvertal)

Veröffentlicht am

Das Landratsamt Ortenaukreis – untere Flurbereinigungsbehörde – hat den Bau der gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen durch die Änderung Nr. 2 des Wege- und Gewässerplans vom 08.05.2020 in der Flurbereinigung Achern-Önsbach (Pulvertal) für zulässig erklärt. Die Änderungen umfassen Maßnahmen des Wegebaus sowie der Landschaftspflege und Erholungsvorsorge.
Die Vorprüfung nach § 9 in Verbindung mit § 7 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) hat ergeben, dass die Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung hier nicht erforderlich ist.

Unter Berücksichtigung der örtlichen Situation und der geplanten Änderungen (zusätzlicher Ausbau in Asphalt in geringem Umfang sowie gleichwertiger Ersatz bei landschaftspflegerischen Maßnahmen) sind keine erheblichen Beeinträchtigungen der Tier- und Pflanzenwelt und des Landschaftsbildes zu erwarten. Schutzgebiete und besonders geschützte Biotope sind keine betroffen. Die Auswirkungen der Änderungen sind in ihrer Gesamtheit als nicht gravierend einzustufen.

Die Öffentlichkeit wird hiervon gemäß § 5 Absatz 2 UVPG unterrichtet. Diese Feststellung ist nicht selbstständig anfechtbar.

Diese Bekanntmachung kann auch auf der Internetseite des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung im o.g. Verfahren (www.lgl-bw.de/3820) eingesehen werden.

gez. Jäger, Vermessungsdirektor                                                          D.S.