Keine Abbuchung von Betreuungsgebühren zum 01.05.2020

Veröffentlicht am

Aufgrund der sogenannten Corona-Verordnung der Landesregierung wurde der Betrieb von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege sowie der Betrieb von Betreuungsangeboten an Schulen weiterhin untersagt.

Ausnahme hiervon sind die in Anspruch genommenen erweiterten Notbetreuungsplätze. Für die Abrechnung der anteiligen Gebühren der Notgruppen werden derzeit Betreuungsumfang und -zeiten schriftlich festgehalten.

Aufgrund des eingestellten Regelbetriebes wird die Gemeindekasse zum 1. Mai 2020 keine Abbuchung von Betreuungsgebühren veranlassen. Bitte beachten Sie, dass dies nicht mit einem vollständigen Erlass der Betreuungsgebühren verbunden ist. Die Gemeinde Rheinmünster muss sich aus haftungsrechtlichen Gründen die Einziehung der Gebühren zu einem späteren Zeitpunkt vorbehalten.