Haushaltsrede der CDU Gemeinderatsfraktion

Veröffentlicht am

Den besonderen Umständen geschuldet wurden die Haushaltsreden der Fraktionen in diesem Jahr nur zu Protokoll gegeben.

Sehr geehrte Damen und Herren!

Die CDU -Fraktion schaut auf den Haushalt des kommenden Jahres mit einem mutigen, aber auch einem skeptischen Blick.

So wird erstmals seit Jahren der Haushalt nicht ausgeglichen oder positiv sein, sondern wir rutschendeutlich in ein Minus. In diesem Jahr lässt sich das gut verschmerzen, da Verwaltung und Gemeinderat in den letzten Jahren gut gewirtschaftet haben, und deshalb ausreichend Rücklagen für diese Durststrecke zur Verfügung stehen. Diese sind allerdings nicht unbegrenzt und so werden einige wünschenswerte, aber nicht dringend nötige Vorhaben, zurückgestellt werden müssen.

Die auf den ersten Blick negative Fianzlage hat aber auch damit zu tun, dass wir weiterhin stark in der Gemeinde investieren, Allein für die Sanierung und Erweiterung des Rathauses sind dieses Jahr ca 2,5 Mio eingeplant, auch der Neubau im Bereich Bauhof, sowie die Sanierung der Realschule schlagen mit bedeutenden Summen zu Buche.

Die CDU rechnet allerdings damit, dass 2021 und die Folgejahre wirtschaftlich nicht leicht werden und wir uns darauf einstellen müssen, den Rotstift an einige Ausgaben anzusetzen bzw kleinere Brötchen zu backen. Vor diesem Hintergrund müssen weitere anstehende Investitions- und Baumassnahmen eventuell gestreckt oder verschoben werden.

Ganz klar spricht die CDU sich dagegen aus, Steuern zu erhöhen, solange es noch weitere geeigneteMassnahmen gibt, um den Haushalt stabil zu halten.Insgesamt kann die CDU dem diesjährigen Haushalt aber in der vorliegenden Form zustimmen.

B. Koch
Fraktionsvorsitzender