Bauliche Entwicklung im Ortsteil Söllingen im Bereich „Hinter den Gärten“; Vermessungstechnische Bestandsaufnahme

Veröffentlicht am

Der Gemeinderat Rheinmünster hat in der Sitzung am 11.03.2019 beschlossen, im Ortsteil Söllingen das nächste Baugebiet zu entwickeln. Es handelt sich dabei um das Gebiet östlich der vorhandenen Bebauung entlang der Kirchstraße und westlich der Landesstraße L 75. Für dieses Gebiet müssen zunächst die planungsrechtlichen Voraussetzungen in Form eines Bebauungsplanes geschaffen werden. Danach erfolgen die Baulandumlegung und die Herstellung der Infrastruktur.

Inzwischen wurden bereits Aufträge zu Voruntersuchungen in diesem Gebiet erteilt. Beauftragt wurden u.a. die Erarbeitung eines städtebaulichen Konzepts, die Machbarkeit zur Erschließung des Gebietes, Untersuchungen zu Naturschutz und Artenschutz u.v.m. Um eine gute Datengrundlage für diese Voruntersuchungen zu erhalten ist eine vermessungstechnische Bestandsaufnahme erforderlich. Neben dem Gebiet, welches im Flächennutzungsplan als mögliche Baufläche ausgewiesen ist, werden bei dieser Bestandsaufnahme auch die rückwärtigen freien Flächen zwischen Kirchstraße und ehemaliger Bahntrasse sowie die Grundstücke südlich der ausgewiesenen Fläche bis zum Lebensmittelmarkt mit einbezogen.

Die vermessungstechnische Bestandaufnahme erfolgt ab dem 20. Mai 2019 und wird ca. 2 Wochen dauern. Durchgeführt wird diese Bestandsaufnahme vom Vermessungsbüro Schwing & Dr. Neureither, Mosbach. Die Gemeindeverwaltung bittet die Grundstückseigentümer um Verständnis, wenn die vor Ort tätigen Mitarbeiter des beauftragten Büros zur Durchführung der Vermessungsarbeiten die Grundstücke im angegebenen Zeitraum betreten. Die vermessungstechnische Bestandsaufnahme ist wesentliche Grundlage für die weiteren Verfahrensschritte.

Bei Fragen können Sie sich gerne an Bauamtsleiter Konrad Reith, Telefon 07227 – 9555-30, E-Mail: reithkonrad@rheinmuenster.de wenden.

Bürgermeisteramt Rheinmünster, Bauamt