×

Flüchtlingshilfe

Hier können Sie Sich als Flüchtlingshelfer der Gemeinde Rheinmünster anmelden.

Sollten Sie Probleme mit der Anmeldung haben, können Sie Sich gerne melden:
Tel. 0 72 27 / 95 55 17
webmaster@rheinmuenster.de


Anmelden klicken ohne Daten

Die Umstellung auf das neue Homepage-System machte es erforderlich, dass die integrierte Benutzerverwaltung entsprechend angepasst wurde. Diese Aktualisierung bietet die Möglichkeit, dass registrierte Benutzer Ihre Passwörter selbst erstellen, ändern bzw. auch pflegen können. Dies macht es zunächst erforderlich, dass für bereits hinterlegte Benutzer zunächst ein neues Passwort generiert werden muss.

Hierfür klicken Sie ohne die Eingabe irgendwelcher Daten zunächst auf das Icon Anmelden.
Auf der nächsten Seite klicken Sie wieder ohne eine Eingabe zu machen auf „Passwort vergessen?
Danach wird zunächst der Benutzername bzw. E-Mail-Adresse abgefragt.

Benutzername eingeben

Hier nun nach dem Muster „vornamenachname“ (alles klein und zusammen!) die entsprechenden Eingaben machen und über die Schaltfläche „Neues Passwort“ die entsprechende Anforderung absenden.

Erscheint danach die nebenstehende Meldung zunächst die eingegebenen Daten nochmals prüfen und ggfls. unter o.g. Kontakt melden.

Ist der Benutzer bekannt wird diesen zur hinterlegten E-Mail-Adresse eine Nachricht mit einem Link zur Generierung eines neuen Passwortes übermittelt.

Passwort eingeben

Nach einem Klick auf den Link erscheint im Browser eine entsprechende Eingabemaske zur Erstellung eines neuen Passworts gemäß den aufgeführten Vorgaben.

Bei Erscheinen der Maske ist bereits ein sicheres jedoch schwer zu merkendes Passwort eingetragen, welches aber einfach überschrieben werden kann.

Mit der Schaltfläche „Passwort zurücksetzen“ wird das neue Passwort übernommen und man kann sich nun mit dem bekannten Benutzernamen und dem neu generierten Passwort anmelden.

Anleitung neues Passwort für Benutzeranmeldung als PDF-Datei zum Download

 


Anschlussunterbringung von Flüchtlingen durch die Gemeinde

Die Gemeinde Rheinmünster ist für die Anschlussunterbringung zuständig. Die Personen werden in gemeindeeigenen und angemieteten Wohnungen untergebracht.

Ansprechpartner im Rathaus:

Hauptamtsleiter:
Mathias Bethge
Tel: 0 72 27 95 55 – 23
Email: bethgemathias@rheinmuenster.de

Ordnungsamt:
Xaver Kleinhans
Tel: 0 72 27 95 55 – 12
Email: kleinhansxaver@rheinmuenster.de

Für den ehrenamtlichen Betreuerkreis:
Tina Stockmann-Zink
Tel: 01 78 / 1 53 25 06
Email: fluechtlingshilfe@rheinmuenster.de


Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe“

Der Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe“ der Gemeinde Rheinmünster hat sich zum Jah-resende 2015 aus ehrenamtlichen Mitbürgerinnen und Mitbürgern gegründet.

Dieser gemeindebezogene Arbeitskreis soll den neuen Einwohnerinnen und Ein-wohnern in Rheinmünster die Ankunft erleichtern, sie im alltäglichen Leben beglei-ten und unterstützen.

Derzeit besteht der Helferkreis aus rund zwanzig aktiven Personen, die sich ehrenamtlich auf verschiedenste Art und Weise für die Flüchtlingshilfe und -betreuung einbringen.

Der Unterstützerkreis gliedert sich in verschiedene Arbeitsgruppen.

Der Arbeitskreis „Flüchtlingshilfe“ ist in folgende Arbeitsgruppen unterteilt:

Gruppe a) Persönliche Paten:
Den Flüchtlingen werden persönliche Paten zugeordnet.
Die Paten sollen den Flüchtlingen als Ansprechpartner zur Seite stehen und bei Alltagsdingen behilflich sein. Damit der Zeitaufwand überschaubar bleibt und nicht allein bei den Paten liegt, können diese in anderen Angelegenheiten, beispielsweise Besuche bei Ämtern, auf weitere Unterstützer zurückgreifen.

Gruppe b) Begleitung/Freizeit:
Die Helfer dieser Arbeitsgruppe begleiten die Flüchtlinge zu Behördengängen, Arztbesuchen usw. Sie helfen bei Einkäufen oder betreuen Kinder während deren Eltern Arzt- oder Amtstermine wahrnehmen müssen. Um Asylsuchende ins Gemeinschaftsleben der Gemeinde Rheinmünster einzubinden, besuchen die Ehrenamtlichen gemeinsam mit den Flüchtlingen örtliche Veranstaltungen oder begleiten Minderjährige zum Schnuppertraining der örtlichen Vereine. Sie werden bei Bedarf von den Paten angesprochen.

Gruppe c) Beschaffung/praktische Hilfe:
Es werden Helfer benötigt, die sich um die Beschaffung/Besorgung von Möbeln und anderen Gegenständen kümmern. Möbel müssen aufgebaut und Wohnungen eingerichtet werden. Die Helfer dieses Arbeitskreises sollen auch gemeinsam mit den Flüchtlingen kleinere Reparaturen (z. B. an Fahrrädern) oder kleinere handwerkliche Arbeiten in den Unterkünften übernehmen bzw. bei handwerklichen Tätigkeiten die Anleitung übernehmen.

Gruppe d) Begegnungscafé:
In unregelmäßigen Abständen wird in Schwarzach ein Begegnungscafé für die Flüchtlinge und die Bewohner Rheinmünsters organisiert. In dieser Gruppe wird dieser Nachmittag vorbereitet.

Gruppe e) Unterricht Kinder/Erwachsene:
Asylbegehrenden Menschen soll mit Hilfe von Lehrmaterialien die deutsche Sprache vermittelt werden. Kindern und Jugendlichen soll Unterstützung bei Hausaufgaben zukommen, damit diese dem Unterricht in der Schule folgen können. Den erwachsenen Flüchtlingen soll bei der Arbeitsplatzsuche und beim Schreiben von Bewerbungen geholfen werden.

Werte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
sehr gerne können auch Sie bei der Flüchtlingshilfe Rheinmünster mithelfen und Ihre Ideen, Gedanken und Anregungen einbringen. Für jede, auch noch so kleine Unterstützung, ist die Gemeindeverwaltung dankbar. Je rascher und gründlicher die Betreuung der Flüchtlinge gelingt, desto eher können sich die Menschen in unsere Gesellschaft einfügen. Es ist eine große Herausforderung, Menschen aus anderen Kulturkreisen mit den heutigen Gebräuchen und unserer Werteordnung vertraut zu machen. Lassen wir diese Menschen, die in den meisten Fällen Schutz vor Verfolgung und Bürgerkrieg suchen, nicht allein. Es liegt an uns und an jedem einzelnen, zur Verbesserung der Lage einen Beitrag zu leisten.

Ihr
Helmut Pautler