Sommerferienprogramm 2022 – Rückblick II

Veröffentlicht am

GeNeRaTiOn Pound

Eine ganz neue Art von Sport konnten die Kinder im Körperzeiten-Studio beim GeNeRaTiOn Pound kennenlernen, das speziell für Jugendliche entwickelt wurde. Die Musik und die Bewegungsabläufe erinnern dabei stark an das Schlagzeugspielen bei einem Rockkonzert, sodass die Teilnehmer bei ihrem workout das Gefühl hatten, richtig „abrocken“ zu können.


Auf spielerische Art und Weise trainierten sie dabei ihre körperliche Fitness, Eigenwahrnehmung und Koordination. Mit den „Ripstix“ – neongrünen Drumsticks aus Kunststoff – machte das Ganze doppelt Spaß, was man den Kindern deutlich ansehen konnte. Alle waren mit voller Energie bei der Sache, sodass jeder am Schluss durchgeschwitzt und richtig außer Atem war! (Text / Info: www.koerperzeiten-sabrina-kleinhans.de)

Angeln für Einsteiger

„Petri Heil!“ hieß es für die Teilnehmer vom „Angeln für Einsteiger“-Angebot des ASV Greffern. An drei Stationen konnten die Kinder nicht nur jede Menge über die einheimischen Fischarten und ihren Lebensraum lernen, sondern übten sich natürlich auch im gezielten Werfen der Leine und durften ihre Angelkünste unter Beweis stellen.


Als weiteren Höhepunkt des Tages gab es bei traumhaft sonnigem Wetter für alle eine Bootsfahrt auf dem nahegelegenen See. Nach Vesperpause und Eis hatte die Gruppe schließlich eine beträchtliche Anzahl an Fischen geangelt, welche unter Anleitung fachgerecht ausgenommen wurden. Die Kinder waren sichtlich stolz auf ihren Fang und freuten sich sehr über ihre Teilnehmerurkunde. (Info: asv-greffern.de)

Kinderkino im Pfarrzentrum

Die Katholische Seelsorgeeinheit Rheinmünster/Lichtenau lud die Kinder am Nachmittag und frühen Abend zum Kinderkino ein. Bei der Ankunft wurde jedes Kind herzlich empfangen und durfte sich an der „Snackbar“ ein Getränk und etwas zum Knabbern aussuchen. Damit war das Kinoerlebnis dann perfekt! Als erster Film für die etwas jüngeren Gäste wurde “Überflieger: Kleine Vögel – großes Geklapper” gezeigt. Nach einer Pause stand als Vorstellung für die größeren Zuschauer die Komödie “Immer Ärger mit Grandpa” auf dem Programm.  Die Kinder waren von diesem Kinotag so begeistert, dass viele sich sogar beide Filme nacheinander anschauten. (Fotos / Info: www.compastoral.de)

 

Bei der Polizei mit Spiel und Spaß rund ums Fahrrad

Wer kennt sich am besten mit der Sicherheit und den Regeln im Straßenverkehr aus? Natürlich die Polizei! Rund 20 Kinder wollten es an diesem Vormittag ganz genau wissen und fanden sich mit ihren Fahrrädern und Helmen zum Radfahrvorbereitungskurs auf dem Verkehrsübungsplatz in Greffern ein.


Alle hörten aufmerksam zu, als die noch unbekannten Linien und Verkehrszeichen erklärt wurden, schließlich wollte niemand etwas falsch machen und am Ende noch einen Strafzettel bekommen! Natürlich haben alle den Kurs mühelos bestanden und hatten besonders unter den „erschwerten Bedingungen“ einer Regensimulation jede Menge Spaß. Zum Schluss gab es für jeden noch eine kleine Überraschung. (Info: www.deutsche-verkehrswacht.de/schule/jugendverkehrsschule)

Kreatives Schreiben für Kinder

Marianne Köppel hieß die Kinder an zwei Terminen in ihrer Kreativscheune willkommen. „Kreatives Schreiben“, dieser Ausdruck erinnert wohl zuerst ein bisschen an den Deutschunterricht.


Dementsprechend zeigte sich große Überraschung auf den Gesichtern der Teilnehmer, als Frau Köppel ankündigte: „Alles, was ihr schreibt, ist richtig.“ Damit war der Bann gebrochen. Auf liebevoll gestaltetem Schreibpapier konnten die Kinder mit einer großen Auswahl an verschiedenen Arbeitsmaterialien ihrer Imagination und ihren Ideen freien Lauf lassen. Spielerisch-assoziativ regte Frau Köppel die Fantasie der Kinder an und ermutigte sie, ihre Gedanken zu Papier zu bringen. Dabei entstanden wunderschöne Texte, die die kleinen Autoren stolz ihren Eltern präsentierten.

Boule spielen

Der deutsch-französische Freundeskreis begrüßte die Kinder auch in diesem Jahr zum gemeinsamen Boule spielen. Zu Beginn erfuhren die Teilnehmer einige interessante Hintergrundinformationen, die Spielregeln zum französischen Nationalspiel waren ebenfalls schnell erklärt.


Allerdings konnten sich die Spieler nicht immer gleich einigen, welche Kugel denn nun näher am „Schweinchen“ – der kleineren Zielkugel – zum Liegen gekommen war. Zur Ermittlung des Abstands musste dann recht oft das Maßband herangezogen werden. Während des Vormittages traten acht Kinder in einem spannenden Wettkampf gegeneinander an. Nach mehreren Durchgängen stand der strahlende Sieger dann fest und alle bekamen feierlich eine Medaille und eine Siegerurkunde überreicht. (Foto 2: Tittelbach)

Motocross beim MC Stollhofen

Einen ganzen Tag lang durften sich insgesamt 30 unerschrockene Jungs und Mädchen auf dem Trainingsgelände des MC Stollhofen im Motocross fahren ausprobieren. Anfangs war es für die Teilnehmer gar nicht so einfach, ein Gefühl für die kleinen Motorräder zu bekommen, sodass die Maschinen zur Sicherheit für die ersten paar Runden angebunden werden mussten.


Allerdings konnten alle schon schnell „in die Freiheit entlassen“ werden und durften alleine fahren. Für viele war dann die Kinder-Übungsstrecke sehr schnell uninteressant, sodass eine größere Herausforderung her musste und sogar der größte Hügel des Geländes mühelos bezwungen wurde! (Info: www.mc-stollhofen.de)

 Geocachingtour durch Rheinmünster

Vor dem Schwarzacher Münster sollte dieses Jahr die Geocaching-Tour des Rheinmünsteraner Pfadfinderstammes „Löwenherz“ starten. Die Teilnehmer machten sich mit den GPS-Geräten vertraut und brachen von dort aus in kleinen Gruppen auf.


Entlang des Weges waren mehrere kniffelige Etappenaufgaben zu lösen, um dem „Cache“ – also dem „Schatz“ – auf die Spur zu kommen und ihn als erster zu finden. Was für eine spannende Reise! Am Ziel in Greffern angekommen gab es nach einer Stärkung noch jede Menge verschiedener outdoor-Spiele zu entdecken. Zum Abschluss versammelten sich alle am Lagerfeuer und grillten gemeinsam Stockbrot und leckere Marshmallows. (Foto 1: Henschel / Info: www.dpsg-rheinmuenster.de)