Gebühren Kinderbetreuung

Veröffentlicht am

In den nächsten Tagen werden die Gebührenbescheide für die Notbetreuungsfälle im April (insgesamt 13 Fälle) versendet.

Da sich der zeitliche Umfang der Betreuung im Einzelfall stark von der bisherigen Betreuung vor der Corona Pandemie unterscheidet, werden geringere Gebühren angesetzt. Außerdem wird die Gebühr lediglich wochenweise und nicht für den kompletten Monat erhoben. Die Gebühren für den Monat April variieren hierbei von 20 € bis 113 €, je nach zeitlichem Umfang der Betreuung. In den Fällen, in denen keine Betreuung stattgefunden hat, wird keine Gebühr für den Monat April erhoben. Die gleiche Vorgehensweise gilt für den Monat Mai.

Im Juni wurden zunächst keine Betreuungsgebühren abgebucht. Es bleibt abzuwarten, ab wann wieder eine vollumfängliche Betreuung zulässig ist. Ab diesem Zeitpunkt werden dann die Gebühren per Lastschrift von der Gemeindekasse abgebucht. Falls Gebühren überwiesen wurden, werden diese mit den Gebühren einer eventuellen Notbetreuung oder mit künftigen Gebühren verrechnet. Auf Antrag können diese auch von der Gemeindekasse erstattet werden.